Sven Sievers Steuerberater Hamburg

 

 

Ihr Steuerberater in Hamburg Schnelsen


  Ihr Steuerberater in Hamburg Schnelsen  ::  Steuerberatung bei Existenzgründung und Firmenübertragungen  ::  Lohnbuchhaltung  ::  Einkommensteuer  ::  Bilanzen  ::  Fördermittelberatung
 


  Startseite
 

 
  Unser Team
 

 
  Leistungen
 

  
  Tipp des Monats
 

  
  Termine und mehr
 

  
  Steuerrechner
 

  
  Kontakt
 

 
  Inhaltsverzeichnis
 

 

 

Zur Druckansicht im Format Adobe.pdf hier klicken...

Tipp des Monats Juni 2012 Sven Sievers Steuerberater in Hamburg Schnelsen

Einseitige Verluste!
Mit Verlusten kann man Steuern sparen

Vielleicht nicht alle, aber viele Steuerpflichtige haben Kapitalerträge, z.B. Zinsen, Dividenden usw.

Einige haben aber auch im Rahmen der andauernden Wirtschaftskrise Verluste aus irgendwelchen Kapitalgeschäften gemacht.

Nun gibt es je nach Anlageart Verluste welche nur mit Gewinnen aus derselben Art zu verrechnen sind.

Dann gibt es aber auch Verluste welche mit „normalen“ Kapitalerträgen verrechenbar sind.

Um die diese Verluste soll es im weiteren Verlauf gehen, denn hier gibt es evtl. etwas für den einen oder anderen zu berücksichtigen.

In der Regel werden die Verluste von der Bank festgestellt und mit zukünftigen Verlusten verrechnet und zwar solange, bis der Verlust aufgebraucht ist.

Wenn man nur Kunde einer Bank ist und auch sonst keine weiteren Kapitalerträge hat z.B. aus Darlehen an Personen ist alles in Ordnung.

Gibt es aber mehrere Banken, Darlehen an Personen usw. kann es zu unnötigen Steuerzahlungen kommen, wenn der Verlust nur von der betroffenen Bank.

Jeder Bankkunde hat das Recht sich den Verlust bei der Bank bescheinigen zu lassen und denn Verlust im Rahmen der Steuererklärung zu nutzen.

Hierfür gilt der 15. Dezember eines jeden Jahres, nur wer bis dahin die Bescheinigung beantragt kann selber verrechnen. Dieses ist eine Ausschlussfrist, soll heißen wenn der Stichtag versäumt wird kann man erst wieder im nächsten Jahr die Bescheinigung beantragen.

Zum besseren Verständnis folgt ein Beispiel:


Verlust nur bei einer Bank:

 

Ertrag

Steuer

Verlust

Restverlust

Bank 1

0,00

0,00

30.000,00

30.000,00

Bank 2

8.000,00

2.000,00

 

 

Privatdarlehen

2.000,00

500,00

 

 

Summe

10.000,00

2.500,00

30.000,00

30.000,00



Eigenständige Verrechnung in der Steuererklärung:

 

Ertrag

Steuer

Verlust

Restverlust

Bank 1

0,00

0,00

30.000,00

0,00

Bank 2

8.000,00

0,00

-8.000,00

 

Privatdarlehen

2.000,00

0,00

-2.000,00

 

Summe

10.000,00

0,00

20.000,00

 



Sie sehen bei dem richtigen Umgang mit den Verlusten kann man Steuern sparen und die Verluste schneller verrechnen.

Was Sie persönlich machen liegt ganz in Ihrer Hand und diesmal fragen Sie nicht nur Ihren Steuerberater, sondern auch gerne den Bankberater Ihres Vertrauens.

Ihr Steuerberater Sven Sievers

Alle Steuertipps ab dem Jahr 2002 finden Sie auf
http://www.stbsievers.de
Steuerberater Sven Sievers - Glißmannweg 7 - 22457 Hamburg - Telefon 040 559 86 50 - Fax 040 559 86 525
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass zwischenzeitliche Änderungen im Steuerrecht die hier angegeben Hinweise außer Kraft gesetzt, oder eingeschränkt haben können.
©opyright 2012 by Steuerberater S. Sievers, Hamburg